Hyde & de Villaine

Profil

Das Weingut ist ein Gemeinschaftsprojekt von Aubert de Villaine, Eigentümer und Gesellschafter der Domaine Romanée-Conti, und dem amerikanischen Cousin seiner Frau Pamela, Larry Hyde. Mit all der Erfahrung und dem Fachwissen der beiden großen Weinpersönlichkeiten wurde für „HdV“ eine Boutique Winery vor den Toren von Napa errichtet, die ganz nach französischem Vorbild auf handwerkliche Sorgfalt, detailgenaues Arbeiten sowie schonende Vinifikation mittels Gravitation statt Pumpen ausgerichtet ist und in der der junge französische Weinmacher Stéphane Vivier die Vorstellungen von Aubert de Villaine umsetzt.

Von den Weinbergen der Familie Hyde im Carneros wurden auf Wunsch von de Villaine jene Parzellen in das Projekt eingebracht, die einerseits über besonders alte Rebanlagen mit großer Klonvielfalt, anderseits aber auch über die mineralischen Böden verfügen, bei denen nur eine dünne Lehmauflage über dem Kies- und Alluvialuntergrund liegt.

Wenig überraschend ist, dass die Weine selbst – von denen nur wenige hundert Kisten nach Europa gelangen werden – eine deutlich „französische“ Prägung mit der kühlen Mineralik der Carneros-Region verbinden. Sie legen den Fokus in einer solchen Konsequenz auf Balance, Finesse und Frische, wie es in Kalifornien bisher wohl niemand sonst gewagt hat und die eine völlig neue Dimension für das Napa Valley eröffnen dürften. So schrieb Ronn Wiegand, Master Sommelier und Master of Wine, nach der Verkostung des Hyde de Villaine Chardonnnay: “…a wine hinting of a bold new direction in top California Chardonnay.”

Präsentierte Weine

2014 Chardonnay Carneros

2016 Pinot Noir Ygnacia

Kontakt