Achkarren

Profil

90 Jahre Weingeschichte Für eine Winzergenossenschaft sind 90 Jahre schon ein stattliches Alter – ohne damit zum ganz alten Eisen zu gehören.

Die weltweit erste Winzergenossenschaft hatte sich bereits im Jahr 1868 gegründet – also nur wenige Jahre nach F. W. Raiffeisens genossenschaftlicher Idee: „Was einer allein nicht schafft, das schaffen viele“. Aber zurück nach Achkarren. Als sich 16 Winzerinnen und Winzer 1929 entschieden (heute 300 Mitglieder, 190 ha), in Achkarren eine eigene Genossenschaft zu gründen war dies keine Selbstverständlichkeit.

Richtige Entscheidungen wurden über die Jahrzehnte sowohl in der Auswahl der gepflanzten Rebsorten (Grauburgunder, Spätburgunder, Weißburgunder) als auch im Streben nach Qualität getroffen. Das Vulkanverwitterungsgestein des Achkarrer Schlossbergs eignet sich besonders gut für mineralisch feine Burgunder aus selektioniertem Lesegut.

Präsentierte Weine

2017 Achkarrer Schlossberg “Edition A” Grauer Burgunder

2016 Achkarrer Schlossberg “Edition A” Pinot Noir

Kontakt